Barrierefreie Websites und ergonomische Softwaregestaltung

Grafische Darstellung in mehreren Einzelteilen: Ein gesunder Volleyballspieler und ein Behinderter spielen gemeinsam mit der Erdkugel als Ball, der beim Betrachten aller Seiten des Angebots von einem zum anderen wandert. Unter dem fliegenden Ball befindet sich der Schriftzug WWW als Hinweis, daß die Erdkugel hier mit dem Internet assoziiert wird.

Volleyballspieler, aufrecht (Teil 1 von 3). Behinderter Volleyballspieler, im Rollstuhl (Teil 2 von 3). Die Erdkugel als *Volleyball*: Eine für alle. (Teil 3 von 3).

2.2 Helfende Software

Bestimmte Barrieren können mit spezieller Software überwunden werden. Einige Beispiele verdeutlichen die Wirkungsweise.

  • Screenreader:

    Bildschirmfoto mit JAWS und emulierter Braillezeile Der Screenreader JAWS ist eine Art "Über-Betriebssystem" und tritt normalerweise in Windows nur als Icon in der Taskbar auf, welches nach einem Klick darauf zu einem kleinen Fenster mit Einstellungsoptionen erweitert wird (im Bild links), aus welchem heraus sich bei Bedarf auch die integrierte Hilfe starten läßt (Hauptfenster rechts). Die Ausgabe von Informationen erfolgt dann gesprochen über die Soundkarte des Rechners oder zeilenweise auf eine ggf. angeschlossene Braillezeile. Im Bild hier wurde die Braillezeile im oberen Teil des Bildschirms durch eine  -ebenfalls in JAWS enthaltene-  Software emuliert, um die Funktion auch visuell verdeutlichen zu können.
    (Hinweis: Das vorstehende Bild ist mit einer größeren, besser erkennbaren Darstellung verlinkt.)

    Quelle: JAWS für Windows von Freedom Scientific GmbH[21]

  • Vergrößerungssoftware im Lieferumfang von Windows XP:

    Bildschirmfoto von Windows XP mit aktivierter Vergrößerung und hohem Kontrast

    Die Windows-eigenen Zugangshilfen im Einsatz

    Windows bietet in seinen Accessibility Tools unter anderem auch einen Magnifier zum Vergrößern von Bildschirmausschnitten an. Wie auf dem Bild zu sehen (es ist mit einer größeren, besser erkennbaren Darstellung verlinkt), wird dabei der Bildschirm in zwei Bereiche aufgeteilt. Der eine dieser beiden Bereiche wird ganz normal mit Maus (unsichtbar!) und Tastatur bedient, der andere (hier: oben) zeigt jeweils die Umgebung des Mauszeigers stark vergrößert an.
    Beim vorstehenden Bildschirmfoto war außerdem noch der Modus "hoher Kontrast" aktiv.

    Anmerkung: Microsoft weist in der eigenen Onlinedokumentation der Accessibility Tools darauf hin, daß selbige nicht für den täglichen Einsatz gedacht sind. Dafür sollte man spezialisierte professionelle Software verwenden.

    Quelle: Microsoft Accessibility Tools, Bild: selbst

  • Vergrößerungssoftware Lunar:

    Bildschirmfoto nach dem Start von Lunar ohne Vergrößerung
    Bildschirmfoto nach dem Start von Lunar mit Vergrößerung

    Mit Lunar von der Firma Dolphin Computer Access können Sehbehinderte den Bildschirminhalt ihres PC's stark vergrößert darstellen und so mit ihrem Rechner arbeiten. Das Programm bietet eine Vielzahl an Modi und Einstellmöglichkeiten, die Version LunarPlus zudem integrierte Sprachausgabe. So gibt es zum Beispiel die Lupe (ein rechteckiger, mit der Maus verschiebbarer Bildschirmausschnitt, der den drunter liegenden Ausschnitt stark vergrößert), einen geteilten Bildschirm (wie beim vorstehenden Windows Magnifier) oder die standardmäßige Vollbilddarstellung, in der praktisch der gesamte physikalische Bildschirm wie eine Lupe über dem virtuellen, bis zum 60-fachen vergrößerten Bildschirm liegt (verschieben ebenfalls mit der Maus). Dazu lassen sich sogenannte Fixbereiche definieren, in denen bestimmte besonders interessante Bereiche des originären Bildschirms  -wie zum Beispiel Statuszeilen oder ständig aktualisierte Anzeigebereiche-  unabhängig vom aktuellen Vergrößerungskontext an frei wählbaren Stellen des physikalischen Bildschirms angezeigt werden. Zudem gibt es eine Reihe spezialisierter Module wie Laufschrift für längere Texte oder Navigation im Internet.

    Die beiden Bildschirmfotos hier im Text (sie sind mit einer größeren, besser erkennbaren Darstellung verlinkt) stellen jeweils den gesamten Windows-Bildschirm dar - einmal ohne die (einfach umschaltbare) Vergrößerung nach dem Start von Lunar und einmal im Vollbildmodus bei 4-facher Vergrößerung.

    Quelle: Dolphin Computer Access / fluSoft GbR, Bilder: selbst

  • Bildschirmtastatur:

    Foto einer Bildschirmtastatur Eine Bildschirmtastatur (auch: OnScreenKeys) bietet eine Schreib- und Kommunikationshilfe für Menschen, denen der Umgang mit einer herkömmlichen Computertastatur nicht möglich ist. So nimmt die Software dem Benutzer das Drücken der Tasten einer normalen Tastatur sowie der Maustasten virtuell ab.

    Quelle: ABP - Gesellschaft für angewandte Kybernetik mbH[2, 31]

0.6.x Glossar zu dieser Seite

2 ABP
Arbeitskreis Biophysikalische Prothetik (Gesellschaft für angewandte Kybernetik mbH)
21 GmbH
Gesellschaft mit beschränkter Haftung
31 mbH
(Gesellschaft) mit beschränkter Haftung

C2Web - Projektteam | Verwaltungs-Berufsgenossenschaft
Telefon: (07141) 919 372 | E-Mail: christian.richter@vbg.de