Barrierefreie Websites und ergonomische Softwaregestaltung

Grafische Darstellung in mehreren Einzelteilen: Ein gesunder Volleyballspieler und ein Behinderter spielen gemeinsam mit der Erdkugel als Ball, der beim Betrachten aller Seiten des Angebots von einem zum anderen wandert. Unter dem fliegenden Ball befindet sich der Schriftzug WWW als Hinweis, daß die Erdkugel hier mit dem Internet assoziiert wird.

Volleyballspieler, aufrecht (Teil 1 von 3). Behinderter Volleyballspieler, im Rollstuhl (Teil 2 von 3). Die Erdkugel als *Volleyball*: Eine für alle. (Teil 3 von 3).

2.3 Helfende Hardware

Bestimmte Barrieren können mit spezieller Hardware überwunden werden. Einige Beispiele verdeutlichen die Wirkungsweise.

Wir unterscheiden zwei große Bereiche:

Spezialhardware für Blinde und sehr stark Sehbehinderte zum Ertasten der Ausgabe

  • Punktschrifttastatur mit Braillezeile

    Braillezeile und -tastatur mit Laptop im Einsatz Diese Braillezeile (optional mit BLUETOOTH®-Anbindung) kann über die integrierten Funktionstasten auch zur Eingabe von Braille-Schrift verwendet werden. Außerdem arbeitet sie wahlweise mit Mobiltelefon, PDA, Laptop und PC zusammen oder kann einzeln zum Schreiben von Notizen verwendet werden, die erst später auf einen Rechner übertragen werden.

    Quelle: Handy Tech Elektronik GmbH[21]

  • Grafiken ertasten: Neuere Entwicklung

    Graphic Window Professional (GWP) - Gerät zum Ertasten grafischer Darstellungen und Symbole Graphic Window Professional (GWP) - Gerät zum Ertasten grafischer Darstellungen und Symbole in Benutzung

    Das GWP (Graphic Window Professional) ermöglicht es Blinden, grafische Darstellungen auf dem Bildschirm eines PCs unter Windows zu ertasten. Die Grafiken werden von GWP in tastbare Bilder, bestehend aus 24 x 16 Taststiften, umgewandelt. Dazu wird von der GWP-Software die grafische Darstellung mit Verfahren der Bildverarbeitung aufbereitet und auf die wichtigsten Informationen reduziert. Die tastbare Grafik passt sich je nach der Veränderung der Bildschirmdarstellung dynamisch in Echtzeit an.

    Quelle: Handy Tech Elektronik GmbH[21]

Spezialhardware zur Eingabe für motorisch Behinderte

  • Großfeldtastatur mit Abdeckplatte zur Fingerführung

    Großfeldtastatur mit Abdeckplatte Personen mit stark gestörter Motorik und mangelnder Treffsicherheit der Tastenfunktionen (Spastiker, Atethotiker, Kopfschreiber, Fußschreiber), sowie Personen mit Sehbehinderungen.

    Quelle: ABP - Gesellschaft für angewandte Kybernetik mbH[2, 31]

  • Tasten- bzw. Switchmaus

    Bild einer Tastenmaus Personen mit unterschiedlichsten motorischen Störungen.

    Quelle: ABP - Gesellschaft für angewandte Kybernetik mbH[2, 31]

  • Kopfmaus

    Bildschirmtastatur mit Empfängerteil einer Kopfmaus sowie darüber eingegebenem Text. Eine sogenannte Kopfmaus kann für PC[33] -Nutzer, die eine gute Kopfkontrolle haben, die Standard-Maus ersetzen.
    Dem Benutzer wird nur ein kleiner runder Reflektor-Aufkleber (circa 5mm) auf die Stirn oder Brille geklebt. Da die Verbindung zum Gerät drahtlos ist, eignet sich die Kopfmaus auch besonders gut für Rollstuhlfahrer. Der zugehörige Infrarotsender und -Empfänger befindet sich in einem kleinen Gehäuse, das auf den Bildschirm gestellt oder am Display des Notebooks angehängt werden kann. Er sendet in einem großen Winkel Infrarotstrahlen ab, welche von dem "Aufklebepunkt" stark reflektiert und vom Gerät wieder empfangen werden.

    Quelle: Ingenieurbüro Doktor Elisabeth Seveke

  • Integramaus (Mundsteuerung)

    Mann, der an einer Integramaus vor dem Computer sitzt. IntegraMouse erlaubt es dem Benutzer, mit dem Mund alle Funktionen einer Computermaus zu aktivieren. Die dynamische Positionierung des Bildschirmzeigers erfolgt durch geringfügiges Auslenken des Mundstücks gegenüber dem feststehenden Steuergerät. Mausklicks mit der linken oder der rechten Maustaste werden durch Luftdruckveränderungen in der Mundhöhle und damit im Mundstück ausgelöst. Ein minimales Saugen oder Blasen genügt.

    Quelle: Ingenieurbüro Doktor Elisabeth Seveke

0.6.x Glossar zu dieser Seite

2 ABP
Arbeitskreis Biophysikalische Prothetik (Gesellschaft für angewandte Kybernetik mbH)
21 GmbH
Gesellschaft mit beschränkter Haftung
31 mbH
(Gesellschaft) mit beschränkter Haftung
33 PC
Personal-Computer, oft auch als Desktop bezeichnet.
34 PDA
Personal Digital Assistant : Ein mobiler Computer, der sich in Größe und Leistungsfähigkeit zwischen Handy und Laptop bewegt.

C2Web - Projektteam | Verwaltungs-Berufsgenossenschaft
Telefon: (07141) 919 372 | E-Mail: christian.richter@vbg.de